Umweltschutz

Der nachhaltige Umgang
mit Ressourcen und unserer
Umwelt liegt uns am Herzen.

Maßnahmen zum Umweltschutz
Die folgenden Maßnahmen wurden in der Vergangenheit und werden aktuell und zukünftig bei CDA durch­geführt, um die Auswirkungen der unternehmerischen Vorgänge auf die Umwelt möglichst gering zu halten. Die Maßnahmen umfassen die Gebiete Stromverbrauch, Heizung, Wasser, Abfall, Papier und Dienstreisen.

Um den Verbrauch von Strom und Heizenergie und damit auch von CO2 Emissionen zu verringern, verwenden wir bei CDA ausschließlich Strom sparende Leuchtmittel, IT-Hardware und Foto­kopierer. Die Mitarbeiter sind aufgefordert, Geräte und Licht nur einzuschalten, wenn diese auch benutzt bzw. benötigt werden. Weiterhin wurden dicht schließende Fenster mit Mehr­scheiben-Isolierglas eingebaut, die Außenwände des Gebäudes wirkungsvoll isoliert und eine moderne zentrale Gasheizung in Betrieb genommen. Die Heizkörper sind mit Thermostaten ausgestattet und alle bei CDA stellen diese auf vernünftige Werte ein. Das Lüften in der kalten Jahreszeit erfolgt durch kurze und effektive Stoßlüftung.

Den Verbrauch von Wasser reduzieren wir durch den Einsatz entsprechender Geschirr­spül­maschinen und Wasserstopp-Tasten für WC’s.

Der Abfall wird selbstverständlich getrennt und der geeigneten Entsorgung zugeführt. Grund­sätz­lich wird allerdings versucht, Müll so gut es geht zu vermeiden. Das Unternehmen kauft beispielsweise Getränke ausschließlich in Mehrwegflaschen und stellt diese auch den Mitarbeitern zur Verfügung. Wir verwenden bei CDA außerdem bevorzugt aufladbare anstelle von Einweg­batterien und wieder verwendbare Speichermedien wie USB-Sticks anstelle von CD’s.

Dem übermäßigen Verbrauch von Papier rücken wir bei CDA mit verschiedenen, sich er­gänzenden Maßnahmen zu Leibe. Dazu gehören die zunehmend elektronische Speicherung von Dokumenten und E-Mails, die doppelseitige Druckausgabe, der Einsatz eines Tools, das den Ausdruck mehrerer Seiten pro Blatt ermöglicht, das Arbeiten mit „Voransichten“ statt Ausdrucken besonders bei Tests und die Verwendung von einseitig bedrucktem Papier als „Schmierpapier“ für Notizen.

Bei Dienstreisen werden nach Möglichkeit öffentliche Verkehrsmittel anstelle von PKW benutzt. Häufig wird auch versucht, die Reise gänzlich überflüssig zu machen, indem das Kundensystem mittels Fernzugriff installiert, konfiguriert bzw. gewartet wird. Bei Seminaren mit mehreren Teilnehmern von CDA wird versucht diese in den Geschäftsräumen stattfinden zu lassen und so das Verreisen mehrerer zu vermeiden. Reisen zu gleichen Zielen werden wenn möglich so organisiert, dass Fahrgemeinschaften gebildet werden können. Die Dienstwagen verfügen darüber hinaus über Navigationsgeräte, die dabei helfen, Umwege zu vermeiden.

background