Historie

Unsere langjährige Projekterfahrung
sichert Ihnen höchste Professionalität
und reibungslose Integration unserer
Softwarelösungen zu.

2016

Markus Sager wird zum Geschäftsführer bestellt.

 

2014

Christine Stopp wird zur Geschäftsführerin bestellt.
Matthias Hesser wird zum Prokuristen bestellt.

 

2012

Silvia Stopp wird zur Geschäftsführerin bestellt.

 

2011

Erstes MailSuite-User-Treffen für Carrier und Handling Agents. 
Findet zwischenzeitlich jährlich statt.

 

2010 / 2011

Konzeption, Realisierung und Erstinstallation des Carrier-Abrechnungssystems MailAccounting zur Abrechnung der transportierten Post.

 

2009

Start des internationalen Vertriebs für die Logistiksysteme MailAgent und MailSystem.

 

2008

Inbetriebnahme des Carrier-Managementsystems MailSystem sowie des Handling-Agent-Systems MailAgent bei einer der größten Fluggesellschaften.

 

2007

Zünftige Feier des 25-jährigen Jubiläums von CDA auf der Burg Beilstein.

Erster gemeinsamer Workshop für CDA-Kunden aus den Bereichen der Postunternehmen und Carrier zur Optimierung des Mail-Transports.

 

2006

Konzeption und Erstellung des Systems PePAgent zum schnellen automatischen Erkennen von „politisch exponierten Personen“ und Einschätzung der jeweiligen Risikokategorie.

 

2005

ILPost-Erweiterung für das europäische IPC-Sprinter-Network zur Beschleunigung des internationalen Brieftransports.

CDA wird nach ISO9001 zertifiziert.

 

2003

Anna Stopp, Christine Stopp und Silvia Stopp werden zu Prokuristinnen bestellt.

 

Ab 2002

Konzeption und Erstellung eines Systems zur schnellen Erkennung von Embargofällen im Geschäftsverkehr (EmbargoAgent).

Konzeption und Realisierung von Softwaresystemen zur Erfassung und Überwachung des Transportablaufs im Luftpostbereich (MailAgent, MailSystem, MailAccounting).

 

2001

Erstes ILPost-User-Treffen für Postunternehmen.
Findet zwischenzeitlich jährlich statt.

 

Ab 1998

Neudefinition und Entwicklung des CDA-Systems ILPost für die Abwicklung internationaler Post.

Konzeption, Erstellung und Lieferung eines Systems für Banken zur schnellen Online-Abwicklung von Zahlungen ins Ausland (AZO).

 

1997

Inbetriebnahme des Internationalen Post-Zentrums (IPZ) am Flughafen Frankfurt mit CDA-Software zur übergeordneten Steuerung der internationalen Postabwicklung.

 

1993

Kooperationsvertrag zwischen der UPU, DETECON und CDA zur weltweiten Verbreitung des CDA-Produktes MDS (Variante von MADRAS).

 

Ab 1992

Konzeption des Datenkommunikationsnetzes und der Kommunikationssoftware für die Schaltersysteme der Deutschen Post.

 

1992 - 1993

Teilnahme an dem EU-Projekt CAPE (Computer Aided Post in Europe) im Auftrag der Deutschen Bundespost.

 

Ab 1991

Verbreitung des weiterentwickelten Postaustauschsystems MADRAS ins europäische Ausland.

 

1990

Arbeitsgemeinschaftsvertrag zwischen Deutsche Telepost Consulting und CDA zur weltweiten Verbreitung des CDA-Produktes MADRAS, eine Fortentwicklung des CDA-Produktes LUPO.

 

1987 - 1989

Realisierung und Erprobung des IT-gestützten Pilot-Systems LUPO für den internationalen Postaustausch zwischen USA und Deutschland. Das Pilotsystem wurde der Weltöffentlichkeit während des 20. UPU-Kongresses in Washington im November/Dezember 1989 vorgestellt.

 

Ab 1987

Entwicklung und Vertrieb von IT-Systemen zum Arbeitsschutz und zur Arbeitssicherheit.

 

1987

Erstellung und Inbetriebnahme eines Softwaresystems zur Erfassung und Leitwegverfolgung von Kurierpost. 

 

1982 - 1987

Projektmanagement Unterstützung für IT-Großprojekte.

Entwicklung von Steuerberaterprogrammen.

Konzeption und Entwicklung von Programmen zur Datenkommunikation über öffentliche Nachrichtennetze.

 

1982

Firmengründung durch Dr. Walter Stopp, der auch die Geschäftsführung des neuen Unternehmens übernimmt.

 

background